Rennbericht Marc Gabriel #747

MXRS Moutier

Das MXRS in Moutier nutzte ich als Vorbereitungsrennen für diese Saison. Bei besten Bedingungen konnte ich in der Qualifikation den achten Platz in der Open Super Race sichern. In beiden Läufen erwischte ich gute Starts und startet jeweils in den Top 5 in beide Rennläufe. Erster Lauf beendete ich auf dem zehnten Platz. Im zweiten Lauf stürzte ich leider, aufgrund eines Defektes war hier für mich Endstation.

Alpencup Rietz

Das erste FMS Rennen in Payerne wurde aufgrund des vielen Neuschnees am Tag zuvor abgesagt. Dadurch entschloss ich mich kurzerhand beim Alpencup in Rietz zu starten. Anfangs kam ich mit der sehr engen Strecke gar nicht zurecht, das bedeutete leider nur der 16. Startplatz in der Interclass. In beiden Läufen konnte ich die Starts für mich entscheiden, der erste Lauf beendete ich auf dem etwas unglücklichen vierten Platz, der zweite Lauf nach langen und spannenden Zweikämpfen auf dem dritten Platz.

FMS Wohlen

Mit etwas bescheidenen Wetterprognosen für dieses Wochenende, stand am 14.April FMS Wohlen auf dem Programm. Beim ersten Blick aus dem Fenster meines Wohnmobils traute ich meinen Augen nicht, denn es schneite. In erstaunlich gutem Zustand befand sich die Strecke und war gut fahrbar. In der Qualifikation ergab sich für mich der 28. Platz, was nicht gerade der beste Startplatz für mich bedeutet. Der ganze Tag wechselte es zwischen Regen und Schnee dadurch wurde die Strecke immer schwieriger zu fahren. Nach dem ersten Start fand ich mich im Mittelfeld wieder, nach langen 30 Minuten Renndistanz fuhr ich als 24.über die Ziellinie. Der zweite Lauf verlief fast gleich wie der erste der beendete ich nach einem Sturz auf dem 26. Platz.

FMS Frauenfeld

Das Ostercross Frauenfeld am Ostermontag fand schon am nächsten Wochenende statt. WM Piloten wie Paulin, Tonus und Guillod nutzten dieses Rennen als Training, dementsprechend hoch war das Niveau an diesem Tag. Die Strecke befand sich in einem optimalen Zustand wie man es sich immer wünschen würde. Die Bedingungen wurden von Anfang an schwierig auf der ohnehin schon sehr technischen Strecke, mit tiefen Spuren und mächtigen Wellen Sektionen. In der Qualifikation schnappte ich mir den 33. Platz was leider einen Start aus der zweiten Reihe bedeutet.

Trotz Start aus der zweiten Reihe und einer Portion Glück startete ich den ersten Lauf im Mittelfeld. Die halbstündige Renndistanz war auf dieser Strecke eine echte Herausforderung, schlussendlich beendet ich beide Läufe auf dem nicht ganz zufrieden stellenden 31. Rang.

Jetzt geht es in eine kleine Rennpause, diese nütze ich soviel wie möglich auf dem Motorrad und mit meinem Trainer Philip Rüf von Two4onesports um mich optimal auf die nächsten Rennen vorzubereiten. Mit etwas Glück kann ich beim ADAC in Möggers an den Start gehen.

Bis dahin

Marc Gabriel 747#

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen