Rennbericht Stephan Einsiedler #114

Dieses Jahr starte ich die erste Saison in der FMS Swisss MX Open Klasse.

Die Meisterschaft startete mit dem ersten Rennen in Wohlen, welches mit Schnee und Regen nicht die optimalen Bedingungen geboten hat. In der Qualifikation konnte ich den 24. Startplatz sichern und startete recht gut in den ersten Lauf. Leider hat dort mein Roll-off nicht funktioniert und nach kurzer Zeit konnte ich durch die schlechte Sicht nicht mehr weiter nach vorne kommen (21. Platz). Im zweiten Lauf startete ich im Mittelfeld und konnte das Tempo gut halten, bis mich gegen Ende ein anderer Fahrer „runtergefahren“ hat und ich dadurch einige Plätze verloren habe. (24. Platz)

Weiter lesen

Achtung: Mittwoch-Zeiten für Kinder

Wie in der Jahreshauptversammlung angekündigt, werden die Mittwoch-Zeiten für Kinder wie folgt angepasst.

Die Kinder dürfen am Mittwoch 1/2 Stunde nach Beginn auf der großen Strecke trainieren.  d.h.  zuerst die Erwachsenen 1/2 Stunde –> danach die Kinder 1/2 Stunde und dann wieder die Erwachsenen bis zum Schluss.  Bitte die Zeiten zu beachten und den Personen Folge zu leisten, die euch herauswinken.  Am Sonntag bleibt alles wie gehabt.
Alle Zeiten findet ihr unter der Rubrik Verein – Öffnungszeiten
Viel Spaß beim Training.

Rennbericht MAD SQUAD Racing Team

Vergangenes Wochenende fand bei der MXRS Meisterschaft in Vercelli (Italien) ein Rennen statt, wo Manuel und Andreas wieder voll motiviert dabei war.

Rennbericht Manuel Steurer #871

Am Samstag startete das Training/Zeittraining wieder super für mich, konnte mich auf dem 6 Platz am Startgatter Qualifizieren. Weiter lesen

Rennbericht MAD SQUAD Racing Team

Hallo zusammen,

Am Wochenende Startete die Rennsaison 2019 bei der MXRS Meisterschaft in Cadrezzate (Italien).

Rennbericht Daniel Bals #742

Leider konnte ich nur am Samstag teilnehmen. Ich konnte mir im Quali den guten 9. Startplatz sichern. Im ersten Lauf hatte ich einen guten Start und kam als 8. in di erste Kurve , konnte dann 3 Plätze gut machen und wurde 5. Weiter lesen

Saisonbericht Marco Heidegger

Nach einer sehr guten Vorbereitung startete ich motiviert in die Saison 2018. Anfang der Saison war ich noch nicht ganz zufrieden mit meinem Fahrwerk was dann aber mein Mechaniker Philipp Schöb sehr bald ausgleichen konnte und mir ein super Fahrwerk zur Verfügung stellte. Gleich beim ersten Rennen in Wohlen verletze ich mich durch einen blöden Fahrfehler, bei dem ich über einen Sprung zu weit gesprungen bin und durch das sehr hart gelandet bin, vorerst leicht. Nach 1,5 Wochen Gips wurde mir dieser zu meiner eigenen Verwunderung schon wieder abgenommen. Weiter lesen